Skip to content

LandKULTUR

... ist der Name eines Förderprogamms des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft. Ziel ist die Unterstützung und Weiterentwicklung kultureller Aktivitäten und Teilhabe im ländlichen Raum; gefördert werden Projekte, die im bundesweitern Maßstab Modellcharakter haben, wie ein vielfältiges Kulturleben auf dem Land erhalten und entwickelt werden kann.

Bundesweit wurden bis Fristende Juli 2017 mehr als 900 Projekte eingereicht. Die Stadt Adorf reichte zwei Projekte für das zweistufige Förderverfahren ein. Für das Vorhaben, über dieses Programm endlich unseren "Perlmutterweg" umzusetzen, kam leider vor geraumer Zeit eine Ablehnung.

Unser zweiter Antrag hat indessen nun die erste Hürde geschafft. Die Projektskizze der Etablierung eines "Kultur-Ermöglichers" in Adorf wurde grundsätzlich für förderwürdig befunden - nun dürfen wir den detaillierten Antrag einreichen.

Kurz umrissen, was wir uns dabei gedacht haben:
Natürlich ist Kultur auch jetzt bereits in Adorf nicht nur möglich, sondern ein fester Bestandteil des städtischen Lebens. Gerade in den letzten Jahren hat sich hier sehr viel getan: das Maibaumstellen wurde wiederbelebt, der Verein Klassische Musik e.V. ist unheimlich rührig und im Umfeld der Fronfeste hat sich eine alternative Musikszene herausgebildet, die im jährlichen Punk & Rock Open Air (Mission Provinzrevolution!) gipfelt, das dieses Jahr im Juni zum vierten Mal stattfindet. Und seit Ende 2017 gibt es den neuen Verein kleinstadtPerspektiven e.V., der sich die Förderung von Kultur und öffentlichem Leben in Adorf auf die Fahnen geschrieben hat.

All diese Initiativen sind dem großen persönlichen Einsatz vieler Leute zu verdanken. Wir sind als Stadt sehr froh und angetan davon, wieviel Engagement hier da ist bzw. sich entwickelt hat. Unser Anliegen ist es, dieses Engagement im Rahmen unserer Möglichkeiten zu unterstützen. Daher haben wir Gelder für die Ermöglichung einer Verknüpfungsstelle beantragt, die die bisherigen Akteure personell, durch Hilfe bei Organisations- und Öffentlichkeitsarbeit und in einem gewissen Rahmen auch durch Sachmittel unterstützen könnte. Auf diese Weise sollen noch versteckte Kultur-und Kreativitätspotenziale geweckt und Räume gefunden werden, in denen sich das "Pflänzchen" Adorfer Kulturszene positiv weiter entwickeln kann.

 

So geht's nun weiter:

Die ursprünglich vom Programm vorgesehene Zeitschiene ist um mehrere Monate im Verzug, da erst jetzt die 2. Phase der Antragstellung eröffnet wird (das war eigentlich im Dezember vorgesehen). Das Projekt an sich kann jedoch bis 2020 laufen. Die Details zum weiteren Antragsverfahren werden Mitte/Ende Mai veröffentlicht, dann werden wir erneut eine Einreichungsfrist bekommen. Wenn wir die endgültige Zusage bekommen, können wir mit etwas Glück hoffentlich in der zweiten Jahreshälfte mit dem Projekt beginnen.

Veranstaltungen

18/05/23 17:00
Märchenstunde

18/05/26 09:30 - 12:00
Tag der Instrumente in der Musikschule Adorf

18/05/26 14:00
Kinder- und Familienfest

18/05/26 18:00
1. Adorfer Schützenverein - Vereinsabend

18/05/28 17:00
Sportabzeichen

18/05/30 17:00
Märchenstunde

18/06/02 09:00
26. Int. Volleyball Mixed-Turnier

18/06/02 09:00 - 12:00
Treppenputz

18/06/02 14:30
Kinder- u. Familienfest

Kontakt

Stadt Adorf/Vogtl.
Markt 1
08626 Adorf/Vogtl.
Tel: 037423 / 575-0
Fax: 037423 / 575-36
rathaus@adorf-vogtland.de