Skip to content

Hochwasser

24.-25.05.2018 - Land unter in Adorf! Der Wasserstand der Weißen Elster hatte die Alarmstufe IV erreicht. Die Feuerwehr war im Dauereinsatz in Adorf und teilweise in den Ortsteilen.

Wir danken allen Helfern, seien es Vereine, Privatpersonen, Firmen oder sonstige Unterstützer! Ansprechpartner in der Stadtverwaltung für alles rund ums Hochwasser ist das Ordnungsamt 575-24 oder das Hauptamt 575-13. Die Stadt hat ein Spendenkonto eingerichtet. Näheres dazu hier...

18.06.2018

Nun ist es leider amtlich: Das Waldbad wird aufgrund der immensen Schäden diese Saison geschlossen bleiben. Wie es mit der Schadensbehebung weitergeht, können wir im Detail noch keine Aussage treffen.

07.06.2018

Die Schadensermittlung schreitet voran, ist aber noch nicht abgeschlossen. Bisher geschätzte Schäden an öffentlicher Infrastruktur:

  • 1.320.000 € kommunale Straßen
  • 415.000 € Brücken in Zuständigkeit der Stadt
  • 824.000 € Gewässer 2. Ordnung (alles außer Weißer Elster)

Zu diesen Wiederherstellungskosten kommen jeweils noch 15 % Ingenieurleistungen hinzu. Auf bestehenden Baustellen sind Schäden von ca. 24.000 € entstanden. Allein diese Schäden belaufen sich also auf insgesamt knapp 3 Mio. €.

Die Schäden an kommunalen Gebäuden und Anlagen dauert an.

06.06.2018

Das Mdr-Fernsehen berichtete gestern erneut.
--> zum Bericht "Was das Hochwasser in Adorf angerichtet hat" vom 05.06.2018

01.06.2018

Gestern Abend war die Feuerwehr wieder zum Hochwassereinsatz. Der Ameisenlohbach flutete wieder die Bundesstraße, auch Keller wurden ausgepumpt. In Vorbereitung weiterer Starkregenfälle heute wurden bis in die Nacht mehr als 500 Sandsäcke befüllt.

31.05.2018

Der gestrige Starkregen hat, auch wenn er von vergleichsweise kurzer Dauer war, erneut Schäden angerichtet.

  • Der Bergener Weg in Rebersreuth war zu Beginn der Woche erst einmal provisorisch repariert worden (insbesondere die ausgespülten Seitenränder). Sämtliche Reparaturen wurden wieder zerstört, alles eingebaute Material schwemmte es ins Dorf hinunter. Die Ausspülungen sind schlimmer als zuvor.
  • In Leubetha und auf der Ortsumgehung Freiberg lief massenweise Wasser, außerdem hat die Böschung Schaden genommen: etliche große Gesteinsbrocken lagen auf der zweispurigen Fahrbahn.
  • An manchen Stellen gestaltet sich das Durchspülen von zugesetzten Seitengraben- oder Bachverrohrungen sehr schwierig, da diese teilweise extrem zugesetzt und innen evtl. auch beschädigt sind. Die Arbeiten gehen daher stellenweise langsamer voran, als gedacht und eigentlich notwendig.
  • Die Lage im Waldbad ist folgendermaßen:
    Die Stromversorgung funktioniert, die Pumpen laufen ununterbrochen. Erst nach einer gewissen Trocknungszeit (die Rede ist von schätzungsweise 2 Wochen) kann geprüft werden, welche elektrischen Teile noch funktionstüchtig sind bzw. welche zu erneuern sind. Die Badewassertechnik wird gesondert begutachtet.

30.05.2018

  • Sperrung der Bundesstraße 92
    Durch das Hochwasser wurde ein Teilstück der B 92 so stark in Mitleidenschaft gezogen, dass die Straße zwischen Oelsnitz und der Kreuzung mit der S 309 voll gesperrt werden musste. Eine Umleitung ist ausgeschildert. Inzwischen wurden die Brückenbauwerke über die Weiße Elster geprüft. Dabei wurde festgestellt, dass die Wasserüberführung in Rebersreuth baulich so gesichert werden muss, dass eine Nutzung ausgeschlossen wird. Anlieger nach dem Bauwerk Richtung Oelsnitz können derzeit nur die Straße über Marieney Richtung Elstertal nutzen.

  • Parallel dazu können sich Betroffene, die Spendenhilfe benötigen, schon einmal in der Stadt melden bzw. registrieren lassen: Sekretariat Tel. 037423 57512 oder rathaus@adorf-vogtland.de.

29.05.2018

Heute ist in folgenden Straßen eine Sondersperrmüllabfuhr unterwegs:

  • Emil-Claviez-Siedlung
  • Oelsnitzer Straße
  • Talstraße
  • Karlsgasse

Es werden großzügig Sperrmüll und ähnliche Gegenstände abgefahren.
Sonderabfall und Elektrogeräte werden am Mittwoch abgeholt.
Gefährliche Bauabfälle, wie Dachpappe, Asbestzementabfälle und Mineralwolle werden nicht abgefahren. Ebenso ist Bauschutt kein Sperrmüll oder Sonderabfall!

Alles was zu den genannten Terminen nicht bereit steht, muss mit mittels einer normalen Sperrmüllanmeldung oder auf eigene Rechnung entsorgt werden.

28.05.2018

Aktueller Mdr-Bericht vom Sonntagabend über Adorf: Das Aufräumen im Vogtland geht weiter (Beitrag im Sachsenspiegel)

27.05.2018

In der kommenden Woche werden Bürgermeister, Stadtverwaltung und Feuerwehr gemeinsam eine Bestandsaufnahme und eine erste Auswertung der bewältigten Krisensituation vornehmen. Es werden viele Fragen zu klären sein. Wenn Sie als Betroffene(r) ebenfalls Fragen haben, können Sie uns diese gern übermitteln, bitten Sie jedoch um Verständnis, wenn einiges noch nicht sofort beantwortet werden kann.

Wen es interessiert kann den Mdr-Newsticker über die Hochwassertage noch einmal nachverfolgen...

Viele Fotos gibt es auch hier ...

25.05.2018 - 16.00 Uhr Adorf in "Mdr um 4"

Bericht über das Hochwasser in Adorf und im Vogtland generell

(ab Minute 2:10)

25.05.2018 - 14.30 Uhr

  • Umweltminister Thomas Schmidt machte sich in Adorf ein Bild von der Lage.
  • Das Klein-Vogtland ist ab Sonnabend wieder geöffnet.
  • Das Waldbad ist weiter stromlos, damit ist auch das "Glashaus" betroffen.

25.05.2018 Stadtwehrleiter Steffen Neudel im Interview (Foto: T-Online)