Skip to content

Hochwasser

Wie alle umliegenden Gemeinden hatte auch Adorf seit Sonntag, 02.06.2013, massiv mit Hochwasser zu kämpfen.

06.06.2013
Vom Hochwasser betroffene Bürger können Anträge auf Soforthilfe stellen.
Den entsprechenden Antrag finden Sie als Anlage zum Hochwasser-Soforthilfen-Erlass des sächs. Finanzministeriums (letzte Seite). Bitte beachten Sie die Voraussetzungen und die Antragsfrist bis zum 25.06.2013.

Städtische Einrichtungen blieben weitgehend verschont, insbesondere das Waldbad. Nur das Klein Vogtland und der Botanische Garten, insbesondere der Arbeitsbereich des Bot. Garten Vereins, bekamen etliches Wasser ab (die Feuerwehr musste die Schlossinsel Rodewisch retten), dennoch verlief es auch hier ganz glimpflich. >> Bilder

04.06.2013

Der Bürgermeister sagt: DANKE!
Die Hochwassersituation in Adorf scheint erst einmal überstanden zu sein – und dies glimpflich. Verglichen mit anderen Orten im Vogtland und in Sachsen sind bei uns relativ wenig Schäden zu verzeichnen. Neben den doch gerade noch grenzwertigen Pegelständen ist dies auch zahlreichen Helfern zu verdanken, denen ich an dieser Stelle ein riesengroßes Lob und Dankeschön aussprechen möchte. Neben der Adorfer Feuerwehr sind dies alle unsere Ortswehren, die Firmen Puchta & Blum, Martins Kohlenhandlung und RHG sowie der VFC Adorf. Die Kameraden unserer Feuerwehr waren teilweise bereits am Sonnabend, 01.06.2013, und dann am Sonntag, 02.06.2013, seit den frühen Morgenstunden bis in den späten Abend im Einsatz, um Gefahrenstellen frühestmöglich zu erkennen, abzusichern und notwendige Absperrungen zu errichten. Auch am Montag wurde die Feuerwehr noch benötigt. Erfreut waren sowohl ich als auch die Feuerwehrkameraden über etliche private Hilfsangebote – herzlichen Dank!
Die bekannten neuralgischen Punkte am Schwarzbach, an der Weißen Elster und am Ameisenlohbach sind auch diesmal wieder die Sorgenkinder gewesen. Die bestehenden Hochwasseranlagen (Ufermauern, Flutgraben) haben ihre Notwendigkeit und Berechtigung gezeigt. Verbesserungswürdig sind stellenweise die regelmäßige Reinigung und Freihaltung von Wasserabläufen. Ich freue mich berichten zu können, dass der Stadtrat in seiner letzten Sitzung die bereits länger geplante Baumaßnahme zur Errichtung einer Hochwasserentlastung für den Ameisenlohbach vergeben hat. So wird auch an dieser Problemstelle Abhilfe geschaffen. Die vergangenen Tage haben allerdings gezeigt, dass es keine hundertprozentige Sicherheit geben kann und wird. Umso mehr wurde bestimmt auch Ihnen bewusst, wie wichtig einsatzbereite und mit der notwendigen Technik ausgestattete Helfer in der Not sind und ich hege die Hoffnung, dass vielleicht doch der eine oder andere aus unserer Einwohnerschaft über einen Eintritt in unsere Feuerwehr nachdenken wird. Ein Empfang mit offenen Armen ist Ihnen garantiert!

Rico Schmidt
Bürgermeister

03.06.2013
Die Feuerwehr ist weiter im Einsatz. Der Pegelstand der Weißen Elster hat sich im Vergleich zu gestern noch leicht erhöht. Alles in allem sieht es aber noch glimpflich aus.

02.06.2013
Viele Bäche und Flüsse sind über die Ufer getreten, andere stehen kurz davor. Durch den aufgeweichten Boden hat es mehrere Bäume entwurzelt, etliche Grundstücke und Keller sind geflutet. Die Feuerwehr war seit 5 Uhr früh an den verschiedensten Brennpunkten im Einsatz. Ein Ende ist noch nicht abzusehen.

Hier einige erste Bilder, gern können Sie uns Ihre Fotos zur Veröffentlichung schicken an webmaster@adorf-vogtland.de.

   

 

Veranstaltungen

6/21/19 - 6/23/19
Adorfer Open Air

6/21/19 - 6/23/19
25 Jahre Wochenendfreizeit

6/22/19 - 6/23/19
Tag der offenen Tür im historischen Bahnwerk Adorf

6/22/19 10:00 AM - 6/23/19 5:00 PM
110 Jahre Bw Adorf

6/22/19 2:30 PM
Jahresabschlusskonzert

7/5/19 - 7/7/19
20. Bad Brambacher Beachvolleyball-Turnier

7/6/19 2:00 PM
Gartenfest 100 Jahre Gartenanlage "Deutsche Reichsbahn"

7/10/19 2:00 PM
Seniorennachmittag

7/13/19 10:00 AM
Dorffest Gettengrün

Kontakt

Stadt Adorf/Vogtl.
Markt 1
08626 Adorf/Vogtl.
Tel: 037423 / 575-0
Fax: 037423 / 575-36
rathaus@adorf-vogtland.de